Weiterbildung: "Trauerzentrierte Fachberatung"

Interessierte haben die Möglichkeit, sich im Rahmen einer anderthalbjährigen Weiterbildung zur Trauerbegleiterin/zum Trauerbegleiter fortzubilden.
Die Weiterbildung "Trauerzentrierte Fachberatung" umfasst insgesamt elf Wochenendeinheiten.

Wir sprechen mit unserem Angebot insbesondere Mitarbeiter/innen aus therapeutischen, psychosozialen, pflegerischen und seelsorgerischen Arbeitsbereichen an, aber auch Menschen, die sich im Rahmen der Hospizarbeit weiter qualifizieren wollen.

Schwere Verluste wie der Tod eines geliebten Menschen werden von den Betroffenen als Erschütterung ihres Lebensgrundes erfahren. Trauer ist ein Prozess, der den Menschen auf allen Ebenen seines Seins betrifft. Der Verlust hinterlässt einen tiefen Eindruck in Körper, Seele und Geist, der seinerseits einen angemessenen Ausdruck sucht. Trauernde dahin gehend zu unterstützen, entsprechende Ausdrucksmöglichkeiten zu entwickeln, ist eine wesentliche Aufgabe in der Begleitung.

Das, was Trauernde hierbei erfahren können, ist auch für die Teilnehmer/innen der Ausbildung eine Quelle der Lebendigkeit. Durch die Arbeit mit Ritualen, mit Atem, Stimme, dem Körper in Bewegung und Tanz kommen sie mit sich selbst auf intensive Weise in Kontakt. Das Kennenlernen und Erleben einer großen Methodenvielfalt erschließt ihnen neue Wege in ihren beruflichen Bezügen.

Das Erforschen und Bearbeiten der eigenen Trauergeschichte trägt in entscheidendem Maße dazu bei, Berührungsängste und Blockierungen im Umgang mit Sterbenden und Trauernden aufzulösen. All dies findet in einem Arbeitsklima statt, das der Lebenslust ausreichend "Spielraum" gibt. Als Leitung ist uns daran gelegen, einen Raum von Vertrauen und gegenseitiger Achtung zu initiieren, in dem, durch die Unterstützung der Gemeinschaft, persönliches Wachstum gefördert wird.
Neben den stärker selbsterfahrungsorientierten Teilen der Ausbildung ist eine qualifizierte, aber keineswegs "trockene" Vermittlung von Theorie und Praxis selbstverständlich. Das Einüben klientenzentrierter Trauerbegleitung im Gespräch sowie mittels kreativer Medien und das Besprechen von Fallbeispielen zielt darauf ab, Sicherheit im Umgang mit Trauernden zu erlangen.

Wir senden Ihnen gerne das aktuelle Curriculum zu und laden Sie herzlich zu einem kostenlosen, unverbindlichen Gespräch in unsere Beratungsstelle ein. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.